Iris Weitkamp Autorin
Iris Weitkamp Autorin

Iris Weitkamp und das Bedingungslose Grundeinkommen

Dieses Thema finde ich so wichtig, dass ich alle Menschen bitten möchte, sich zu informieren. Fragt Euch, ob die Entwicklung vom Kapitalismus wieder mehr zum Sozialstaat gehen sollte ...

  Ich kenne Handwerker, die mit 15 in die Lehre gegangen sind, mehrere Jahrzehnte in Wind und Wetter in den Knochen haben und Angst, weil der Körper nachlässt und die billige Konkurrenz aus Osteueropa zunimmt. Ich kenne Frauen, denen 615,- Rente zustehen im Monat, die zwei Pullover übereinander ziehen, sich die Hände in einer Schüssel klarem Wasser waschen und damit die Tomaten gießen. Leute mit Zweit- und Drittjobs, die sich nichts extavaganteres wünschen als einmal im Jahr Ostsee – in einem der reichsten Länder der Welt!

  Da verlässt mich jegliche wohlgesetzte Poetik: Ich find´s einfach nur Scheiße!

  Je mehr ich über das bedingungslose Grundeinkommen lerne, desto mehr macht mich stutzig, dass ich kein wirklich überzeugendes Argument dagegen finde. Es wird nicht alle Probleme Deutschlands lösen, jedoch vieles verbessern.

  Mittlerweile ist das Grundeinkommen sogar wählbar, hat bei den Bundestags- und Landtagswahlen gar nicht schlecht abgeschnitten und trat auch zur Europawahl an.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel